Člen skupiny MVV Energie CZ, Zodpovědná energie

Forschung

Die Gesellschaft TERMIZO a.s. nimmt an zwei Forschungsaufgaben des internationalen Programms EUREKA teil, und zwar jeweils als der wichtigsten Löser des Projektes.

EUREKA DIOXIN

Optimalisierung des Rauchgasreinigungssystems durch sichere und verlässliche Herabsetzung der Dioxinemissionen

Die erste Forschungsaufgabe hat Akronym DIOXIN. Diese Forschungsaufgabe wird bei der Optimalisierung des Betriebes eines Dioxinfilters und bei der Prädiktion dessen Nutzungsdauer bedeutend behilflich sein.

Ziele des Projektes

Die Applikation der neuen modernen Technologie REMEDIATMD/F basierend am katalytischen Filter, für sichere, einfache und verlässliche Herabsetzung von Dioxin- und Furanemissionen in der Verbrennungsanlage für Kommunalabfall und die Findung solcher Betriebsmodus der Abfallverbrennungsanlage, die eine optimale Tätigkeit des Rauchgasreinigungssystems gewährleisten. Eine Informationsdatenbasis für weitere Applikationen in Verbrennungsanlagen für Kommunal- und Industrieabfalls zu schaffen. -berprüfung der Möglichkeit, die Funktion des Dioxinfilters durch die Applikation des tschechischen Patents für Detoxikation der abgesonderten Asche zu optimalisieren.

Bei diesem Projekt arbeitet die Gesellschaft TERMIZO a.s. gemeinsam mit renommierten Partnern zusammen:

  • Eveco Brno, s.r.o.
  • Technische Universität in Brno, Fakultät für Maschinenengineering
  • Akademie der Wissenschaften LR
  • Gore, Niederlassung Deutschland

Die erste Oponentur der Lösung dieses internationalen Forschungsprojektes im Jahr 2004 erfolgte mit der Bewertung: hervorragend mit internationalem Niveau. Mit gleichem Erfolg erfolgte auch die zweite Oponentur Anfang des Jahres 2006.

EUREKA BIOFIX

Nutzung des Verbrennungskohlendioxids in den Algenproduktionskulturen

Diese bedeutende Forschungsaufgabe wurde im Jahr 2006 eingeleitet. Das Projekt befasst sich mit der Nutzung des Abfall- CO2 aus Verbrennungsgasen für das Wachstum von für die Ernährung oder in der Kosmetik verwendbaren Algen.

Ziele des Projektes

Die Ausarbeitung des Ablaufes der Produktion von Algenbiomasse und die -berprüfung deren Qualität in einem Solarkultivierungssystem für Algen in dünner Schicht, wobei die Kohlenstoffquelle für das Wachstum der Algen das in der Verbrennungsanlage für Kommunalabfall TERMIZO a.s. aus der Verbrennung des organischen Abfalls gewonnene Kohlendioxid ist. Die Realisierung dieser Technologie setzt einerseits den Preis der Algenbiomasse herab und erweitert die Möglichkeiten deren Nutzung und trägt anderseits zur Reduktion des durch Verbrennungsgase in die Luft emittierten Abfall- Kohlendioxids bei. -berprüfung von genetischen Zellveränderungen der Algenkultur bei einem langfristigen Kontakt mit den gereinigten Rauchgasen.

An diesem Projekt arbeitet die Gesellschaft TERMIZO a.s. mit folgenden Organisationen zusammen:

  • Mikrobiologický ústav AV Třeboň / Mikrobiologisches Institut
  • Ústav pro výzkum a využití paliv, a.s., Praha – Běchovice / Institut für Erforschung und Nutzung von Brennstoffen
  • Abteilung der Algenbiotechnologie, Institut für Getreideverarbeitung, GmbH., Bergholz-Rehbrücke, Deutschland.

Wo Sie uns finden

ter

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr